top of page
Suche
  • miriamhalter

Das Tief

In den letzten beiden Monaten vom 2020 hatte ich ein mentales Tief. Ich war definitiv nicht in meiner Eigenverantwortung. Ich hatte schon seit August eine Verletzung an der Hand.


Wegen dieser Verletzung konnte ich meinen täglichen Sport nicht machen.

Ganze ehrlich, ich hätte viele verschiedene Übungen machen können. Es sind ja nicht bei allen Übungen die Hände beteiligt. Es war nur gerade so bequem, einen plausiblen Grund zu haben, um den Sport sausen zu lassen.


Was waren denn die Folgen?

- meine Muskeln bauten sich ab

- meine Ausdauer verschwand

- ich wurde träger im Alltag

- mein Gemüt wurde negativer


In Zahlen heisst das, ich habe 5 Kg zugenommen. Und ich habe mich dafür geschämt, weil ich einen ausgeglichenen Lifestyle lebe und andere Menschen dabei unterstütze. Ich habe mich zurückgezogen, mir gesagt, dass es ja klar ist, dass ich wieder mal nicht dran bleibe, wieder mal versagt habe und ich es mir einfach nicht wert bin. STOP


Spätestens hier habe ich bemerkt, dass es nur um einen Teil von meinem Leben geht für den ich mich nicht motivieren konnte. Also bitte einmal im Kopf umschalten und überlegen, was kann ich gut? - Ich koche täglich frisch und gesund

- Ich meditiere fast täglich

- Ich bin eine tolle Mutter

- Ich motiviere Menschen ihre Herausforderungen anzupacken

- Ich habe sehr viel Energie für meine Projekte und und und...


Und dann kam noch die Frage: Wieso konnte ich fast 4 Jahre täglich Sport machen und heute nicht mehr? Was hat sich geändert?

Ehrlich die schmerzende Hand? Die, die seit längerem nicht mehr schmerzt??

Ja, das tat meinem Ego ziemlich weh.


Und wie bin ich in das Jahr 2021 gestartet?

Mit Unterstützung zum täglichen Sport. Es ist wichtig, dass sich jeder die Hilfe holt, die er braucht.


Jeder braucht Unterstützung. Hinter jedem Coach steht ein Mentor. Seih es dir Wert!



38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page